10 Gründe, warum das Leben als Student in Köln großartig ist

Kategorie: Studentenleben

Neben Hamburg, Berlin und München ist Köln die größte Stadt Deutschlands. Aber nicht nur deswegen zieht es Studenten Jahr für Jahr in diese Metropole mit knapp einer Million Einwohnern. Denn das Leben in Köln ist immer ein bisschen mehr: ein bisschen bunter, ein bisschen verrückter und ein bisschen schriller.

Egal auf welchem Gebiet, ob Musik, Sport oder Kunst: In Köln findest du nichts, was es nicht gibt. Bei all diesem Rummel könnte man befürchten, als Student schnell unterzugehen. Aber dem ist nicht so: Alteingesessene Kölner bezeichnen die Stadt liebevoll immer noch als ihr Dorf. Aus welchem Grund du also auch überlegst, zum Studieren nach Köln zu ziehen: Es könnte eine deiner besten Ideen sein!

1. Studieren mit Stil: Dein Abschluss in Köln

Man kann sein Studium entweder an irgendeiner Feld-und-Wiesen-Uni beginnen, oder man backt gleich ein bisschen größere Brötchen und zieht für den Bachelor oder spätestens Master nach Köln. Als eine der ältesten Universitäten Europas bekommst du hier zu deinem Abschlusszeugnis gleich noch einen guten Ruf mit dazu.

Ob nun Jura, BWL oder einer der neueren Studiengänge: Die hervorragende Reputation der Hochschulen dieser Stadt punktet bei deinen späteren Arbeitgebern!

2. Messestadt? Willkommen in Köln!

In Sachen Messen setzt Köln neue Maßstäbe: Rund 80 Messen pro Jahr finden hier mit über 2,6 Millionen Besuchern aus über 200 Ländern statt. Ob kleinere fachspezifische Messen oder bekannte Größen wie die FIBO: Jeden Monat locken neue Angebote Besucher nach Köln.

Interessiert dich das als Student? Das sollte es! Messen sind eine der wichtigsten Gelegenheiten, interessante Arbeitgeber von dir zu überzeugen und erste Kontakte zu knüpfen. So ersparst du dir den Bewerbungsmarathon nach dem Abschluss und bekommst die Einladungen zu den Vorstellungsgesprächen direkt ins Haus. Außerdem sind Messen auch eine sehr gute Möglichkeit, ein etwas mageres Sparschwein zu mästen, zum Beispiel mit einem Job als Promoter

3. Studieren in Köln? Deine Qual der Wahl

Im Gegensatz zu manchen kleinen Studentenstädten musst du dir in Köln keine Gedanken darum machen, ob es hier auch das passende Studium für dich gibt. An der TH Köln finden technikbegeisterte den richtigen Studiengang, künstlerisch begabte Studenten zieht es zur Hochschule für Musik und Kunst und die Sportskanonen sprinten zu der Deutschen Sportschule, um dort ihren Bachelor oder Master zu machen.

Neben diesen vier Hochschulen gibt es natürlich auch noch die Universität zu Köln. Besonders bekannte Studiengänge wie Jura oder BWL haben hier einen sehr guten Ruf. Herausragend an der Hochschullandschaft Kölns sind die Beratungsangebote für Studenten. Sowohl angehende Studenten als auch bereits Immatrikulierte haben die Möglichkeit ihre Visionen und Karriereziele mit Fachpersonal zusammen zu erläutern. So kann bei der Wahl des richtigen Studiums nichts mehr schiefgehen. 

4. Student oder Jetsetter? Geht beides in Köln!

Das Studentensparschwein erlaubt meistens keine Ausflüge in die Karibik. Da muss eher das Wattenmeer herhalten. Allerdings hast du in Köln die besten Möglichkeiten, wenigstens Teile Europas sehr günstig zu erkunden. Der Flughafen Köln/Bonn ist nämlich der Dreh- und Angelpunkt für zahlreiche Billigflieger in ganz Europa.

Außerdem bist du auch mit dem Zug ruckzuck in spannenden Metropolen wie Brüssel, Frankfurt oder in Städten des Rhein-Ruhr-Gebiets wie Bochum, Düsseldorf oder Bonn. Neben dem ganzen Studieren bleibt für Reisen zwar nicht immer Zeit, aber wenn doch, dann hast du hier definitiv die Möglichkeit dazu!

5. Immer was los: Keine Langeweile in Köln

In Köln ist so viel los, da wünschen sich so manche Studenten mal eine ruhige Nacht zum Lernen. Ob es der Kölner Karneval ist, die Kölner Lichter, die langen Nächte der Kulturinstitutionen oder einmal im Jahr die zahlreichen Weihnachtsmärkte: Du brauchst ganz schön viel Selbstbeherrschung, um am Schreibtisch zu bleiben.

Aber nicht nur diese regelmäßigen Events locken Besucher in die Stadt, auch viele Megaevents haben Köln bereits in den Ausnahmezustand versetzt: Ob die Handball-WM oder der Weltjugendtag, es gibt abseits des Studiums immer wieder viel zu bestaunen.

6. Wohnen in Köln: Für jeden etwas

Seien wir ehrlich: Als Student in den deutschen Großstädten eine bezahlbare Unterkunft zu finden, die nicht die Bezeichnung Loch verdient, wird immer schwieriger. Mit einer positiven Grundeinstellung und einem langen Atem hast du hier trotzdem eine Chance, in einem der beliebteren Stadtteile einen Wohnplatz zu ergattern.

Dazu gehören beispielsweise Sülz, Ehrenfeld, das Belgische Viertel und die südliche Neustadt. Je nach Lage und Nähe zur Uni sind die Mieten trotzdem hoch. Wer das Sparschwein immer schön dick und rund halten möchte, dem sei die andere Seite des Rheins ans Herz gelegt. In Mülheim oder Kalk lässt es sich auch gut leben.

Außerdem bist du dank des Semestertickets und einem hervorragend ausgebauten Nahverkehrssystem in kürzester Zeit an jedem Ort der Stadt. Die fünf Minuten machen also nur das Sparschwein fett.

7. Relaxen oder Studieren? Warum nicht beides?

Im Rummel der Großstadt mit den zahlreichen Veranstaltungen braucht man manchmal auch einfach eine Pause, um wieder voll motiviert im Studium durchstarten zu können. Mit zahlreichen Parks und Grünanlagen gelingt dir das hier – zumindest in der warmen Saison – hervorragend. 

Ob für ein Picknick, eine spontane Runde Volleyball oder zum gemütlichen Grillen: Es findet sich immer eine Gelegenheit, mit Kommilitonen in Köln zu entspannen.

 

8. Traditionell studieren in der ältesten Großstadt Deutschlands

Köln ist zwar nicht die älteste Stadt, dafür aber die älteste Großstadt in Deutschland. Du kannst hier römische Kulturgüter wie das Prätorium oder das Dionysos-Mosaik bestaunen, oder zwischen mittelalterlichen Stadttoren dein Mittagessen verputzen. Am Rheinufer entlang zu schlendern und die historische Kulisse zu bewundern, ist immer wieder eine beliebte Beschäftigung für Kölner Studenten.

9. Arbeiten neben dem Studium? Kein Problem!

Die meisten Studenten müssen neben dem Studium arbeiten. Egal, ob du während des Bachelors oder Masters nur ein bisschen zum BAföG dazuverdienen möchtest oder ob du direkt als Werkstudent einsteigst: In den verschiedensten Bereichen werden immer wieder Hilfskräfte gesucht.

Insbesondere in der Medienbranche findest du den passenden Nebenjob zu deinem Studium. Giganten wie WDR und RTL machen sich zudem hervorragend im Lebenslauf.

Aber auch wenn dein Studium im Fachbereich Wirtschaft oder Ingenieurwesen liegt, stehen dir in Köln zahlreiche Türen offen. Die Finanzwirtschaft und Automobilindustrie boomen im Rhein-Main-Gebiet, was dir nicht nur bereits während des Studiums viele Chancen auf einen Job bietet.

Zur Jobbörse

10. Kölner Karneval: Einmalig in Deutschland

Auch wenn zu Beginn bereits erwähnt: Der Kölner Karneval ist definitiv ein Grund, warum dein Studentenleben in Köln einfach großartig ist. Jedenfalls einmal im Jahr. Die berühmte „5. Jahreszeit“ versetzt Köln alljährlich in den Ausnahmezustand, was für dich immer eine willkommene Auszeit vom Studium ist.

Und wem der ganze Rummel auf die Nerven schlägt, der setzt sich einfach in den nächsten Zug. Eine Stunde Fahrt und du hast deine Ruhe wieder.

Hinweis: Unsere Artikel richten sich an alle Geschlechter. Für eine leichtere Lesbarkeit verwenden wir jedoch das generische Maskulinum. Deine stellenwerk Redaktion.


Du bist auf der Suche nach einem Studenten- oder Absolventenjob? Zu unseren Jobbörsen auf den stellenwerk-Portalen geht es hier:

Jobs in: Berlin | Bochum | Bonn-Rhein-Sieg | Darmstadt | Dortmund | Düsseldorf | Erlangen-Nürnberg | Göttingen | Hamburg | Koblenz-Landau | Köln | Lübeck | Mainz | Stuttgart


Über die Autorin: Sofia Nelles ist waschechte Digital Native und Masterstudentin an der HAW Hamburg. Sie ist begeistert von fertigen To-Do-Listen, gutem Wetter in Hamburg und Out-of-the-Box Ideen.