Direkt zum Inhalt

Universität zu Köln | Institut für Strafrecht und Strafprozessrecht

Postdoc (w/m/d) am Institut für Strafrecht und Strafprozessrecht

  • Online seit 11.01.2021
  • 210111-437871
  • Wissenschaftl. Stellen

Beschreibung

Rechtswissenschaftliche Fakultät
Postdoc (w/m/d) am Institut für Strafrecht und Strafprozessrecht

Die Universität zu Köln ist eine der größten und forschungsstärksten Hochschulen Deutschlands mit einem vielfältigen Fächerangebot. Sie bietet mit ihren sechs Fakultäten und ihren interfakultären Zentren ein breites Spektrum wissenschaftlicher Disziplinen und international herausragender Profilbereiche, die die Verwaltung mit ihrer Dienstleistung unterstützt.

Die Kölner Rechtswissenschaftliche Fakultät ist eine der traditionsreichsten und größten in Deutschland. Lehre und Forschung sind breit gefächert: von den historischen und methodischen Grundlagen des Rechts bis zu hochaktuellen Rechtsgebieten wie Medizinrecht und Telekommunikationsrecht. Die bekanntesten Markenzeichen der Fakultät sind ihre Praxisnähe und ihre internationale Ausrichtung. Der Lehrstuhl für Strafrecht, Strafprozessrecht, Rechtsphilosophie und Rechtsvergleichung von Prof.‘ Dr.‘ Dr.‘ Frauke Rostalski sucht SIE zur Unterstützung.

IHRE AUFGABEN

  • Mitarbeit an einem drittmittelfinanzierten Forschungsprojekt zum Thema Künstliche Intelligenz und Recht
  • Unterstützung von Forschung und Lehre im Bereich des Strafrechts


WIR BIETEN IHNEN

  • die Möglichkeit zu einer Habilitation
  • wissenschaftliche Profilbildung an der Schnittstelle von Recht und Digitalisierung
  • Möglichkeit zur eigenständigen Koordination eines wissenschaftlichen Großprojekts
  • interdisziplinäres Arbeiten
  • ein vielfältiges und chancengerechtes Arbeitsumfeld
  • Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • flexible Arbeitszeitmodelle, teilbare Vollzeitstellen
  • umfangreiches Weiterbildungsangebot
  • Angebote im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements
  • Teilnahme am Großkundenticket der KVB


Die Stelle ist ab 01.04.2021 in Vollzeit mit 39,83 Wochenstunden zu besetzen. Sie ist auf fünf Jahre befristet. Sofern die entsprechenden tariflichen und persönlichen Voraussetzungen vorliegen, richtet sich die Vergütung nach der Entgeltgruppe 13 TV-L.

Die Universität zu Köln fördert Chancengerechtigkeit und Vielfalt. Frauen sind besonders zur Bewerbung eingeladen und werden nach Maßgabe des LGG NRW bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung und ihnen Gleichgestellten sind ebenfalls ausdrücklich erwünscht.

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit beigefügten Nachweisen für die gesuchten Qualifikationen ausschließlich per E-Mail (zusammengefasst in einer pdf-Datei) unter der Kennziffer Wiss2101-07 an  ls-rostalski@uni-koeln.de. Die Bewerbungsfrist endet am 15.02.2021.

 

Anforderungsprofil

IHR PROFIL

  • Erste oder zweite Juristische Prüfung mindestens mit der Note „Vollbefriedigend“ im staatlichen Teil
  • Abschluss einer Promotion im Bereich des Strafrechts (mindestens magna cum laude)
  • sehr gute Kenntnisse im Strafrecht
  • herausragendes Interesse auf dem Gebiet der Digitalisierung (KI und Recht)
  • Fähigkeit zur sorgfältigen Bearbeitung von Texten
  • Freude an der Arbeit im Team
  • Kommunikationsfähigkeit

Anzeigendaten

Art der Beschäftigung
Vollzeit
Zeitraum der Beschäftigung
Sie ist auf fünf Jahre befristet.
Vergütung
Vergütung nach der Entgeltgruppe 13 TV-L
Bewerbungsfristsende
Montag, 15. Februar 2021 - 23:59
Bewerbungs-E-Mail
ls-rostalski@uni-koeln.de

Kontaktdetails

Hochschule / Einrichtung
Universität zu Köln
Institut / Einrichtung
Institut für Strafrecht und Strafprozessrecht
Standort
Albertus-Magnus-Platz
50931 Köln, Deutschland
Kontaktperson
Frau Joana Schneider
E-Mail
joana.schneider@uni-koeln.de

Kontakt

Frau Joana Schneider

joana.schneider@uni-koeln.de

Einsatzort

Universität zu Köln | Institut für Strafrecht und Strafprozessrecht

Albertus-Magnus-Platz
50931 Köln
Deutschland