Direkt zum Inhalt

Universität zu Köln | Institut für Geophysik und Meteorologie | ACTRIS - D

Informatiker/in (w/m/d) - Mikrowellenradiometrie

  • Online seit 08.04.2021
  • 210408-463097
  • Nicht-Wissenschaftl. Stellen

Beschreibung

Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
Informatiker/in (w/m/d) - Mikrowellenradiometrie
am Institut für Geophysik und Meteorologie | ACTRIS - D

Die Universität zu Köln ist eine der größten und forschungsstärksten Hochschulen Deutschlands mit einem vielfältigen Fächerangebot. Sie bietet mit ihren sechs Fakultäten und ihren interfakultären Zentren ein breites Spektrum wissenschaftlicher Disziplinen und international herausragender Profilbereiche, die die Verwaltung mit ihrer Dienstleistung unterstützt.

Das Institut für Geophysik und Meteorologie der Universität zu Köln sucht eine*n Informatiker*in zum Aufbau der Abteilung Mikrowellenradiometrie im ACTRIS-Zentrum für Wolkenfernerkundung. Im Rahmen der europäischen Forschungsinfrastruktur ACTRIS (Aerosol, Cloud and Trace Gas Research Infrastructure) wird die Universität zu Köln den Bereich Mikrowellenradiometrie leiten, mit dem Ziel qualitativ hochwertige Messungen im gesamten ACTRIS-Netzwerk sicherzustellen.

IHRE AUFGABEN

  • Entwicklung eines Rahmenwerks zur Datenprozessierung und Produktgenerierung für ein Netzwerk von Mikrowellenradiometern
  • Implementierung von automatischen Methoden zur Qualitätskontrolle und -sicherung der Messungen
  • Betrieb und Kalibration von Mikrowellenradiometern
  • enge Zusammenarbeit mit dem ACTRIS Datenzentrum in Helsinki zur Implementierung der Datenprozessierung für das gesamte Mikrowellenradiometernetzwerk
  • Austausch mit den ACTRIS-Observatorien zur Datenprozessierung


WIR BIETEN IHNEN

  • Arbeiten in einem internationalen Umfeld
  • ein vielfältiges und chancengerechtes Arbeitsumfeld
  • Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • flexible Arbeitszeitmodelle, teilbare Vollzeitstellen
  • umfangreiches Weiterbildungsangebot
  • Angebote im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements
  • Teilnahme am Großkundenticket der KVB


Die Stelle ist, unter Vorbehalt der Mittelbewilligung, ab 01.06.2021 in Vollzeit (39,83 Wochenstunden) zu besetzen. Sie ist bis längstens 31.05.2026 befristet. Sofern die entsprechenden tariflichen und persönlichen Voraussetzungen vorliegen, richtet sich die Vergütung nach der Entgeltgruppe 12 TV-L.

Die Universität zu Köln fördert Chancengerechtigkeit und Vielfalt. Frauen sind besonders zur Bewerbung eingeladen und werden nach Maßgabe des LGG NRW bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung und ihnen Gleichgestellten sind ebenfalls ausdrücklich erwünscht.

Bitte bewerben Sie sich mit Ihren aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen inkl. beigefügten Nachweisen für die gesuchten Qualifikationen online unter: https://jobportal.uni-koeln.de. Die Kennziffer ist TUV2104-06. Die Bewerbungsfrist endet am 30.04.2021.

 

Anforderungsprofil

IHR PROFIL

  • Bachelorabschluss in Informatik oder verwandten Fächern
  • fortgeschrittene Programmierkenntnisse (Python), UNIX- oder Linux-Betriebssysteme, Datenbanken, Skriptsprachen
  • langjährige Erfahrung mit der Prozessierung von großen Datensätzen und/oder dem Betrieb von geowissenschaftlichen Instrumenten
  • sichere Englischkenntnisse
  • Teamfähigkeit

Anzeigendaten

Art der Beschäftigung
Vollzeit
Zeitraum der Beschäftigung
Sie ist bis längstens 31.05.2026 befristet.
Vergütung
Vergütung nach der Entgeltgruppe 12 TV-L
Bewerbungsfristsende
Freitag, 30. April 2021 - 23:59
Bewerbungslink
https://jobportal.uni-koeln.de

Kontaktdetails

Hochschule / Einrichtung
Universität zu Köln
Institut / Einrichtung
Institut für Geophysik und Meteorologie | ACTRIS - D
Standort
Albertus-Magnus-Platz
50931 Köln, Deutschland
Kontaktperson
Herr Dr. Bernhard Pospichal
E-Mail
bernhard.pospichal@uni-koeln.de

Kontakt

Herr Dr. Bernhard Pospichal

bernhard.pospichal@uni-koeln.de

Einsatzort

Universität zu Köln | Institut für Geophysik und Meteorologie | ACTRIS - D

Albertus-Magnus-Platz
50931 Köln
Deutschland